Nun ist es soweit, meine Knien werden operiert!

Welche Krankheiten, Maßnahmen und Möglichkeiten gibt es?
Benutzeravatar
Magicsue
Beiträge: 67
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 11:00
Wohnort: Kreis Offenbach
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Nun ist es soweit, meine Knien werden operiert!

Ungelesener Beitrag von Magicsue » Do 10. Dez 2015, 01:36

Hallo,

man muss aber auch dazu sagen, das sich die Amerikaner eine längere Krankheit gar nicht leisten können. Wer arbeitet, hat - wenn möglich - ein paar Krankheitsstunden angesammelt, die er nehmen kann, oder aber, der Lohn wird nicht mehr weitergezahlt. Da hat man nur die Möglichkeit, so schnell wie es geht wieder auf die Beine zu kommen, egal ob das gut ist, oder nicht.

Ich habe fast 30 Jahre lang bei der U.S. Armee gearbeitet und habe da vieles mitbekommen, wo man wirklich nur noch den Kopf schütteln kann.

LG
Susi

Benutzeravatar
mäuschen
Beiträge: 860
Registriert: Di 16. Mär 2010, 17:17
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hat sich bedankt: 702 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal

Re: Nun ist es soweit, meine Knien werden operiert!

Ungelesener Beitrag von mäuschen » Mo 8. Feb 2016, 15:03

Jetzt wirds ernst. Am 14.03.2016 wird mein rechtes Knie operiert, danach gleich Reha. So werde ich über Ostern und zu meinem Geburtstag in der Reha sein.
Liebe Grüße Mäuschen

Wenn ich mal sterbe komme ich in den Himmel!
Denn in der Hölle war ich schon!

Benutzeravatar
mäuschen
Beiträge: 860
Registriert: Di 16. Mär 2010, 17:17
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hat sich bedankt: 702 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal

Re: Nun ist es soweit, meine Knien werden operiert!

Ungelesener Beitrag von mäuschen » Do 3. Mär 2016, 19:08

Zu früh gefreut! :schimpfen: Die OP am 14.03.2015 fällt aus. Ich war zum OP-Vorgespräch und der Narkosearzt wollte das Spiel nicht mitspielen. Bei meinen Vorerkrankungen sei er keineswegs gewillt mich zu narkotisieren, er hat es abgelehnt. Er meinte, es müsste auf jeden Fall eine große Intensivstation im Hintergrund sein. Es könnte ja etwas passieren! Muss aber nicht!. Mein operierender Orthopäde hat es händeringend versucht und wollte es mit einer Spinalkanalbetäubung machen. der Anästesist ließ sich auf nix ein.

So!? Nun habe ich ein neues Klinikum wo ich es erneut versuchen soll dort operiert zu werden. könnt ihr ahnen wie sauer ich gewesen bin? Nun zieht es sich wieder ewig hin ehe ich einen OP-Termin bekomme. Nach meinen Schmerzen fragt natürlich keiner.

Ich bin z.Z. am Boden zerstört und könnte nur um mich schlagen. Meine Depressionen zeigen sich wieder und ich habe auch ziemlich dunkle Gedanken. Mir ist nur noch übel und ich laufe den ganzen Tag wie Falschgeld herum, liege bis mittags im Bett (wenn ich schon nachts nicht drin liege) und habe zu nichts mehr Lust. Mein Mann fehlt mir und ich frage mich warum ich eigentlich noch weiter machen soll.

Mein Sohn hat ziemliche gesundheitliche Probleme (Rücken) und hat den Tod seines Vaters noch lange nicht verarbeitet. Es ist wirklich zur Zeit der Wurm drin und ich könnte mich nur den ganzen Tag verkriechen.
Liebe Grüße Mäuschen

Wenn ich mal sterbe komme ich in den Himmel!
Denn in der Hölle war ich schon!

agnes
Gesperrt
Beiträge: 1720
Registriert: Do 30. Jan 2014, 18:50
Hat sich bedankt: 516 Mal
Danksagung erhalten: 1656 Mal

Re: Nun ist es soweit, meine Knien werden operiert!

Ungelesener Beitrag von agnes » Fr 4. Mär 2016, 10:22

Hallo liebes Mäuschen :koepfchen:

sieh es bitte als einen Wink des Schicksals an :umarm:

Auch wenn du enttäuscht bist und deine Schmerzen dich weiterhin plagen, du dich auch wieder auf eine neue Situation einstellen musst, dich wieder neu mit dem Thema OP beschäftigen, dich neu mit einem Klinikum auseinandersetzen, dich insgesamt zeitlich auch neu orientieren musst, so finde ich es doch sehr verantwortungsvoll von dem Anästhesisten auf die notwendige Nachsorge zu achten, die so eine Anästhesie mit sich tragen könnte. :jaa:

Mit ein wenig Geduld wird alles gut :troesten: :koepfchen:

Und gut soll es doch letztendlich werden. :jaa: Deinem Sohn willst du ja nicht auch noch Ängste um dich zumuten wollen.

Gut Ding will Weile haben :umarm: agnes
Der Dumme spricht, ohne vorher zu denken.
Der Kluge denkt, bevor er spricht.
Aber nur der Weise weiß, wann er besser schweigen sollte.
(Günter Leitenbauer)

Ich gebe mit meinen Beiträgen lediglich meine persönlichen Erfahrungen weiter. Sie gelten nicht als Rechtsberatung.

Hier geht es zu meinem alten Thread: viewtopic.php?f=6&t=5468

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast