Kriebelmückenbiss - Sepsis

Welche Krankheiten, Maßnahmen und Möglichkeiten gibt es?
Benutzeravatar
Fee59
Beiträge: 1149
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 11:10
Hat sich bedankt: 322 Mal
Danksagung erhalten: 712 Mal

Kriebelmückenbiss - Sepsis

Ungelesener Beitrag von Fee59 » Mi 17. Jun 2015, 10:13

Hallo,

ich bin Ende letzter Woche von mehreren Kriebelmücken ins Bein gebissen worden.
Rötung, extremer Juckreiz, Schmerzen, Schwellung, die Biss-Stellen eitern.
Am SO Abend und MO leichtes Fieber.
MO früh in die Klinik. Blutabnahme: Leukos, Entzündungswerte und BZ im Serum (= Blutzucker????) erhöht.

KEIN Antibiotikum bekommen.
Erst wollten die eines für nur 3 Tage geben,
dann haben sie es aber gelassen, als ich sagte, dass ich Asthma habe.

Ich solle kühlen, desinfizieren und das Bein hochlegen.

Heute Termin beim Hausarzt:
Noch immer starker Juckreiz, Rötung großflächig um die Biss-Stellen herum,
starke Schwellung. Kein Fieber mehr.

Der HA hat für 14 Tage Antibiotikum "Cefuroxim" verschrieben
(das gibt man auch bei Lyme-Borreliose).
Außerdem eine antibiotische und kortisonhaltige Salbe für die betroffenen Stellen.

Meine sonstigen Beschwerden sind Abgeschlagenheit, manchmal leicht weggetreten,
"dödelig", müde, Krämpfe im re. Fuß/Bein (da, wo die meisten Bisse und die extreme Rötung sind).

Was kann ich mir Gutes tun,
was kann die Heilung fördern
und was sollte ich vermeiden?

Jetzt lege ich mich erst mal wieder ins Bett.
Aber so langsam nervt mich das, dass ich so abgeschlagen bin
(stärker als normalerweise) und mich immer hinlegen muss ...

LG
Fee
Meine Beiträge basieren auf meinen persönlichen Erfahrungen, sind meine persönliche Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.

Vrori
Beiträge: 3252
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 13:16
Hat sich bedankt: 605 Mal
Danksagung erhalten: 2494 Mal

Re: Kriebelmückenbiss - Sepsis

Ungelesener Beitrag von Vrori » Mi 17. Jun 2015, 10:49

weiterhin kühlen...

was sind Kriebelmücken?
LG
Vrori

ich stelle ausdrücklich fest, dass meine Hinweise keine Rechtsberatung sind...
lediglich Tipps, die auf Erfahrung beruhen...

Benutzeravatar
Fee59
Beiträge: 1149
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 11:10
Hat sich bedankt: 322 Mal
Danksagung erhalten: 712 Mal

Re: Kriebelmückenbiss - Sepsis

Ungelesener Beitrag von Fee59 » Mi 17. Jun 2015, 11:48

Hallo,

hier ein -> Merkblatt

und hier zwei Artikel dazu
-> Artikel 1

-> Artikel 2

Ich sollte wohl besser mal mehr Ruhe halten ...
ist bloß schwierig, weil Männe und Sohn mich gerade sehr fordern ...

Ach so ... der HA meinte, es sei eine Blutvergiftung!!!!!! :Hilfe:

LG
Fee
Meine Beiträge basieren auf meinen persönlichen Erfahrungen, sind meine persönliche Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.

Vrori
Beiträge: 3252
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 13:16
Hat sich bedankt: 605 Mal
Danksagung erhalten: 2494 Mal

Re: Kriebelmückenbiss - Sepsis

Ungelesener Beitrag von Vrori » Mi 17. Jun 2015, 11:58

Hi,

ah..Danke..also diese fiesen kleinen Mücken...

erzähl deinen Männern, dass diese Entzündung gefährlich ist...und dann kühlen, kühlen , kühlen..

Gute Besserung...
LG
Vrori

ich stelle ausdrücklich fest, dass meine Hinweise keine Rechtsberatung sind...
lediglich Tipps, die auf Erfahrung beruhen...

Benutzeravatar
Fee59
Beiträge: 1149
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 11:10
Hat sich bedankt: 322 Mal
Danksagung erhalten: 712 Mal

Re: Kriebelmückenbiss - Sepsis

Ungelesener Beitrag von Fee59 » Mi 17. Jun 2015, 12:16

Danke, Vrori,

leider sind meine Männer in vielen Punkten
furchtbare Egoisten und machen mir Riesenstress
und Streit, wenn ich sage, ich kann was nicht machen ...
wenn ich dann mit so etwas ankomme wie
"das ist lebensgefährlich" fällt es ihnen schwer, das zu glauben.
Schließlich brauchen sie doch uuuuuuunbedingt und
am besten soooooofooooort diese Infos, Schreiben, Kopien etc.
... übelste Sache ...
Ich bin psych. sowieso schon angeschlagen,
und der Kriebelmückenbiss macht meinen psych. Zustand
noch schlimmer ...

Ich habe einen Teil der Sachen jetzt also erledigt
und fühle mich total :kack:
Aber wenn ich natürlich trotz schlimmem Zustand
noch alles erledige, mache ich mich ja auch
unglaubwürdig, wenn ich sage, dass es mir :kack: geht ...

Werde mich jetzt mit einer Flasche Mineralwasser
ins Bett verziehen und eine Runde heulen :traurig:

LG
Fee
Meine Beiträge basieren auf meinen persönlichen Erfahrungen, sind meine persönliche Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.

Vrori
Beiträge: 3252
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 13:16
Hat sich bedankt: 605 Mal
Danksagung erhalten: 2494 Mal

Re: Kriebelmückenbiss - Sepsis

Ungelesener Beitrag von Vrori » Mi 17. Jun 2015, 12:43

Hallo,

weinen ändert nichts....nimm dir ein Buch...setz deine Männer aufn Pott...und kühle...

du hast deine männer zu sehr verwöhnt..langsam wird es Zeit, dass sie auch mal selber die Initative ergreifen..

frag sie mal, wie sie denn an...diese dervisen Dinge kommen würden, wenn du jetzt, auf einmal ins Krankenhaus mußt..
also..sie sollen Rücksicht nehmen..
LG
Vrori

ich stelle ausdrücklich fest, dass meine Hinweise keine Rechtsberatung sind...
lediglich Tipps, die auf Erfahrung beruhen...

Benutzeravatar
mubbes
Beiträge: 525
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 11:26
Hat sich bedankt: 517 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Kriebelmückenbiss - Sepsis

Ungelesener Beitrag von mubbes » Mi 17. Jun 2015, 14:17

:koepfchen: gute Besserung :umarm:

Ist dein tetanus Schutz noch ausreichend?
Das sollte dein Hausarzt doch im Blick haben, bevor er die Pferde scheu macht in Sachen Blutvergiftung :schimpfen:

Wenn's dir besser geht, würde ich an deiner Stelle vielleicht mal ein Allergietest machen lassen, ob du eventuell gegen Insektengifte überempfindlich reagierst :Gruebeln:

Lg mubbes :Bussi:
Et kütt wie et kütt

Benutzeravatar
Engelchen22
Global-Mod
Beiträge: 4096
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 16:09
Hat sich bedankt: 1606 Mal
Danksagung erhalten: 1636 Mal

Re: Kriebelmückenbiss - Sepsis

Ungelesener Beitrag von Engelchen22 » Mi 17. Jun 2015, 15:11

Hallo Fee,

sicher weisst Du, dass auch Mücken, Insekten, Bremsen u.v.m Borrelien bzw Co-Erreger übertragen können !!!

Nehme diesen " Biss " bitte keineswegs auf die " leichte Schulter " - meine Neuroborre begann auch nach einem " Insektenstich "....

.... diese Kortison Creme würde ICH nicht nehmen ... :Verwirrt: ( kann das " EM " verblassen lassen !somit verschwindet die " Rötung " was fatal sein könnte...)

.... Einstichstelle gut beobachten.... auf " EM " achten....

.... unbedingt dokumentieren.....

.... die Einstichstelle mit Fotos ebenfalls dokumentieren.... evlt für spätere Beweise nötig ( nach Jahren ! )

.... auf Deine Symptome achten ( Grippeähnlich bzw Infektgefühle, Schwäche, kog. Probleme, CFS usw) ALLE Veränderungen notieren....

.... keinesfalls eine Impfung gegen FSME.... :Sturkopf:

..... notfalls !!! auch Tropeninstitut oder Infektiologen aufsuchen

....nochmals BB machen lassen.... wie hoch waren Deine " Entzündungswerte " ? Richtig BZ = Blutzucker

.... ggf auf Antibiose " pochen "

Ich wünsche Dir sehr, dass Du meine Empfehlungen nicht in Anspruch nehmen musst !

Gute Besserung !

Mit lieben Grüssen
Engelchen 22
Zuletzt geändert von Engelchen22 am Mi 17. Jun 2015, 16:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Posting ergänzt !
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen...
Krank-ohne-Rente.de - gemeinsam sind wir stark - !!!
Copy@Engelchen 22

Benutzeravatar
Amethyst
Global-Mod
Beiträge: 2196
Registriert: Sa 29. Mai 2010, 14:17
Wohnort: Lehrte
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 1075 Mal

Re: Kriebelmückenbiss - Sepsis

Ungelesener Beitrag von Amethyst » Mi 17. Jun 2015, 16:02

Ich muss Engelchen22 zustimmen, nicht nur Zecken können Borreliose und Co übertragen. Die Borreliose meines Mannes war Folge eines Spinnenbisses, es gibt angesichts der Umstände daran keine Zweifel. Also bitte zwar keine Panik schieben, aber ernst nehmen und aufmerksam beobachten!

Und Kortison ist bei Infektionen kontraindiziert!

Gute Besserung!

Liebe Grüße

Annette
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Bertolt Brecht)

Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht (Bertolt Brecht)

Benutzeravatar
Unwissend
Beiträge: 1070
Registriert: Di 24. Feb 2015, 20:53
Hat sich bedankt: 446 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Kriebelmückenbiss - Sepsis

Ungelesener Beitrag von Unwissend » Mi 17. Jun 2015, 19:49

Oh je liebe Fee!

Gute Besserung :koepfchen:

Und deine Männer, sorry das ich das sagen muss gerade, sind Idioten. :schimpfen:
Du weißt hoffentlich wie ich das meine. :icon_e_wink:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste